Bakterien

Spielen meiner Meinung nach eine große Rolle, allerdings ist so ein Biom nicht über die Nacht entstanden und man hat ihn mit der Zeit mit Antiobiotika und anderen Mitteln zugesetzt.

Grundsätzlich, sind Bakterien gut für das Immunsystem – dauerhaft ansiedeln tun sich die meisten nicht.

Hier gilt auch, desto größer die Diversität desto besser.

Das beginnt beim Essen, nicht einschränken – viele unterschiedliche Sachen erhöhen die Diversität im Darm.

Ballaststoffe wie Inulin etc. können entscheidend sein bei einen Aufbau.

Weitere Versuche haben gezeigt, dass viele Bakterienblend’s einseitig formuliert sind. Mikroben sind wohl der essentielle Bestandteil, ein Unternehmen was sich hierauf spezialisiert hat. General Biotics.

Equilibrium / FAQ