Corona

Meiner Meinung nach geht es bei dem Thema nicht um Gesundheit. Grundsätzlich kann man die MRNA Gentherapie nicht mit klassischen Impfungen vergleichen und sollten nie an der Menschheit in diesem Maße ausprobiert werden. Bei Tierversuchen war übrigens Schluss, dass übernimmt jetzt der mündige bzw. nicht mündige Bürger.

Grundsätzlich sehe ich das Problem, dass hier eine neue Technologie unter einer anerkannten Methode eingeführt wird – um alle gängigen Szenarien der Überprüfung auszuhebeln.

Sonst müsste man ganz klar aufklären, dass das keine Impfung ist – wie man sie zum Beispiel von Tetanus oder anderen Impfungen kennt.

  • MRNA einmal gestartet, nie wieder gestoppt.
  • Israel angeblich am testen von 3. Impfung, Durchbruchsrate bei ‚geimpften‘ ca. 60% (Gamechanger?!)
  • Wirksamkeit bei 38% wo man die Nebenwirkung auf Grund der Menschlichkeit gerne in Kauf nimmt.
  • Leute mit Bratwurst zum Impfen locken?
  • Astrazeneca an Covax für die afrikanischen Länder gespendet, da hier keiner die Plörre will.
  • 80% durchgeimpft in Australien, trotzdem gehen die Einschränkungen weiter?
  • indirekte Impfpflicht durch Medien gepushed
  • globaler Lockstep mit gleichen Inhalten, wenig Hintergrund. Panik, Panik – die Inzidenz ohne jeglichen Gegenwert. Einseitige Nachrichtengestaltung der öffentlichen Medien.
  • Virus bis heute nicht isoliert, guckst du CDC (gegen was impft man dann?)
  • Alternative Vakzine die man ausleiten kann, keine Zulassung. Interessenkonflikt?
  • Medikamente wie Ivermectin und andere wirksame Therapien unterschlagen
  • Spaltung der Gesellschaft
  • PCR kann nicht zwischen replikationsfähigen Viren und Trümmern unterscheiden. Ab gewisser Zyklenzahl findest du bei jeden was.
  • Viren und Masken, gefühlte Sicherheit mit dem Gefühl der Solidarität ist keine Sicherheit
  • ach die Wirtschaft, guckst du Insolvenzen. Gastronomie etc.
  • Alle Impfstoffe haben eine Notzulassung, keine Generelle.
  • Man impft nie in eine Pandemie, siehe Exitvarianten.

Die Liste könnte man noch um etliche Punkte ergänzen.

Zu Biontech und Astrazeneca bzw. allen anderen experimentellen MRNA Therapien.

Es schützt nicht vor Ansteckung, es schützt nicht vor Weitergabe und das letzte Argument – es schützt vor schweren Verlauf ist nach aktuellen Meldungen obsolet – also warum dann das Risiko? 38% Wirkungsgrad – also schlechter als die jährliche Grippeimpfung mit sage und schreibe 40% Wirkungsgrad? Tollwut, Gelbfieberimpfungen funktionieren als Klassiker hervorragend und das über einen definierbaren/längeren Zeitraum.

Finde den Fehler. Und bei so einen Wirkungsgrad bzw. bei so viel nicht Evidenz – frag ich mich langsam wirklich, für was Geimpfte mehr Freiheiten haben sollen? Vielleicht, weil es Ihnen selber dämmert – dass ist gar nicht der Gamechanger? Ich bin gar nicht geschützt etc.

Das wird die Zielgruppe sein, die besonders viel Schutz braucht und nicht die Ungeimpften.

Das Wort Gentherapie ist hier passender.

Kein Thema in den letzten Jahren war so eingreifend, hat mehr Fragen als Antworten geliefert. Der schlechteste Impfstoff, falls es überhaupt einer ist – aller Zeiten. Wenn man die Aussage liefert, wir kennen 5% der DNA, die anderen 95% sind uns egal? Der Biontech Geschäftsführer (An der Goldgrube) lässt sich sein begnadetes Zeug nicht spritzen? 20 Jahre MRNA in der Krebsforschung hatten keinen Erfolg, jetzt mit Corona ist es die CashCow – ohne jegliche Evidenz. Antikörper verbleiben sehr kurz, womit ein Langzeitschutz nicht gegeben ist.

Europarat zu den Impfungen:

Es ist Sicherzustellen, dass die Bürger darüber informiert werden, dass die Impfung nicht vorgeschrieben ist und niemand unter politischem, sozialem oder sonstigem Druck steht, sich
impfen zu lassen, wenn sie dies nicht wünschen.

Andere Meinungen von Wissenschaflter, die nicht in den Diskurs eingebunden sind – da ansonsten die Sache sofort beendet wäre.

„Es ist alles geplant… das ist jetzt eine andere Ebene der Kriminalität.“

MICHAEL YEADON (ehem. Pfizer Chef Wissenschaftler): „Dieses System wurde mit Hilfe von Lügen zu einem bestimmten Zweck eingerichtet.“

DR. ROBERT MALONE (Erfinder der mRNA Technologie): „Unser Problem ist die Annahme, dass dieser Impfstoff wie jeder andere Impfstoff ist, (…) und das ist er nicht.“

KARY MULLIS (Erfinder des PCR Tests): „Wenn man es (PCR-Test) gut macht, kann man alles in jedem finden.“

DR. PETER McCOLLOUGH (Epidemiologe, Cardiologe, Internist): „Das hier ist Wissenschaft auf Abwegen. Diese Todesfälle stehen in so engem Zusammenhang mit dem Impfstoff.“