Enzyme

Für meine Therapie habe ich überwiegend Serrapeptase verwendet. Dieses ist wohl ein einzigartiges Enzym – was auch für die Aufspaltung der Nahrung verwendet werden kann.

Grundsätzlich geht Serrapeptase auch auf nüchternen Magen, wobei man hier mit 40.000 SPU anfangen sollte. Das ganze wird dann gesteigert und zum Abfangen von Magen Darm Irritationen Bakterien verwendet. Wobei Bentonit durch seinen ‚Schleim‘ auch schützen kann.

Ein standard Blend ist hier ausreichend, wobei ich nur vom praktischen ausgehe. Serrapeptase löst den Schleim auf, befreit die Nebenhöhlen – wenn der Schleim fehlt und die Stelle darunter entzündet ist, kommt es hier zu schmerzen.

Das Ganze kann man mit Bakterien gut abfangen, problematisch ist es – wenn man zum Beispiel lange Protononenpumpenhemmer genommen hat.

Diese sind schwer abzusetzen und sind vermutlich auch einer der Auslöser für das Durcheinander in manchen Darmfloras. Ich habe Protononenpumpenhemmer über 8 Jahre ohne B12 Supplemation erhalten – dass Ergebnis war drastisch.

Leider werden Protononenpumpenhemmer wie Smarties verschrieben ohne dass das Wissen weiter gegeben wird – dass eine B12 Aufnahme eingeschränkt bzw. gar nicht stattfindet und zwingend supplementiert werden muss.

Was über Nahrungsergänzungsmittel nicht möglich ist, da dass B12 dann gespritzt werden muss.

Was zu einen Mangel an B12 führt, der sich vielschichtig in Symptomen wieder spiegelt.

Besser die Nahrung umstellen und mit einen Arzt diese Dinger kontrolliert absetzen, soweit das möglich ist.